Ehrung der Mitarbeitenden

19. Mai 2017 vom PRO VITA Seniorenpflegeheim An der alten Glockengießerei
Schlagworte: , , , ,

       

 

 

 

 


 

 

 

Zum diesjährigen Tag der Pflegenden überraschten Einrichtungsleiterin Nadja Jeannine Glöckner und Pflegedienstleiterin Nicole Wagner ihre Mitarbeitenden mit einem süßen Gruß aus Schokolade sowie Thüringer Bauernkuchen, Kaffee und Kakao.

 

 

Internationaler Tag der Pflege: PRO VITA „An der alten Glockengießerei“ – würdigt den Einsatz ihrer Mitarbeiter

 

Am 12. Mai, zum 197. Geburtstag der Begründerin der modernen Pflege, Florence Nightingale, jährt sich zum 50. Mal der Internationale Tag der Pflege. Dieser Tag ist ein Tag des Dankes an die vielen Tausend professionellen Pflegekräfte für ihren unermüdlichen Einsatz für alte und kranke Menschen. Auch Einrichtungsleiterin Nadja Jeannine Glöckner und Pflegedienstleiterin Nicole Wagner vom PRO VITA Seniorenpflegeheim „An der alten Glockengießerei“, nutzten diesen Tag, um ihren Mitarbeitern zu danken.

„Nur durch die liebevolle Betreuung und Fürsorge unserer Pflegekräfte können wir unser oberstes Ziel – den Bewohnern ein würdevolles Altern zu ermöglichen – erreichen“, so Nadja Jeannine Glöckner. Insgesamt arbeiten 100 Mitarbeiter in der Einrichtung in der Bernhardstraße und kümmern sich täglich um 155 Bewohner, unter ihnen auch pflegebedürftige und demenziell Erkrankte, die zum Teil rund um die Uhr versorgt werden müssen.

In Deutschland versorgen rund eine Million Pflegekräfte über 2,9 Millionen Pflegebedürftige. Bereits heute ist der Fachkräftemangel deutlich zu spüren und der Bedarf wird drastisch steigen. [1] Frau Glöckner und Frau Wagner setzen sich in ihrer täglichen Arbeit intensiv mit dem Thema auseinander und stellen sich frühzeitig auf die Entwicklung ein.

„Es ist an der Zeit, dass die Gesellschaft diesem Engagement mehr Gehör und Wertschätzung entgegenbringt. Wir sind uns der entscheidenden Rolle unserer Pflegekräfte bewusst und daher liegt uns ein angemessenes Arbeitsumfeld sehr am Herzen. Deshalb bieten wir jedem Mitarbeiter eine individuelle Förderung und ein breites Spektrum an beruflichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an. Wir bedanken uns bei unseren Kolleginnen und Kollegen für ihren unermüdlichen Einsatz, den sie 365 Tage im Jahr, sieben Tage die Woche rund um die Uhr, zum Wohle unserer Bewohner leisten.“ betonen Frau Glöckner und Frau Wagner.

[1] Quelle: Statistisches Bundesamt

Casa Reha ist seit 2016 ein Tochterunternehmen der KORIAN S.A., Paris.

ÜBER KORIAN

Die 2003 gegründete Korian Gruppe ist heute mit einer Aufnahmekapazität von mehr als 72.000 Bewohnern und Patienten und ca. 47.000 Mitarbeitern in Frankreich, Deutschland, Italien und Belgien Europas führender Anbieter von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen für Senioren. Das Unternehmen betreibt über 715 Einrichtungen in vier verschiedenen Kernbereichen: Pflegeeinrichtungen, Rehabilitationszentren für Senioren, Betreutes Wohnen und Ambulante Pflegedienste.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.korian.de